Rodi Garganico – Küstenstadt am Meer

Rodi Garganico ist seit 2010 eine Stadt. Einst wurde es als Fischerdorf geboren. Im Laufe der Jahre hat sich dieses Dorf zu einem der beliebtesten Sommerziele für viele Touristen jeden Alters entwickelt. Im Zentrum der Stadt wird Abendunterhaltung mit Musik angeboten und es gibt zahlreiche Geschäfte, Bars und Restaurants. Auch die Geschichte hat ihre Spuren hinterlassen mit den Überresten der aragonesischen Burg (lesen Sie mehr über die aragonesische Burg). Sie können wählen, ob Sie in einem Hotel, in einem Feriendorf (lesen Sie "die apulischen Dörfer") oder in einer anderen Unterkunft übernachten möchten. Sie werden überall Willkommen sein und Professionalität finden. Rodi Garganico ist auch ein ausgezeichneter Ausgangspunkt, um die Tremiti-Inseln zu besuchen.

Strände von Rodi Garganico

Der Gargano (entdecken Sie die Besonderheiten auf dem Gargano) bietet Strände von atemberaubender Schönheit und Charme. Sie finden viele Höhlen und Buchten, die man während der Ausflüge besichtigen kann. Einer der bekanntesten Strände von Rodi Garganico ist Levante. Der Levante-Strand hat feinem Sand und fällt zum blauen Meer flach ab (Entdecken Sie das apulische Meer). In der Nähe finden Sie auch die Strände von Manaccora in Peschici oder die wunderschöne Cala Lunga. In Vieste erwartet Sie der Strand von Porto Greco, ein wenig wild und versteckt durch die dichte mediterrane Macchia.

Entdecken Sie alle Angebote für Hotels und Dörfer in Apulien

Apulische Kochtraditionen - was gibt es in Rodi Garganico zu essen

Die typische Küche bietet Spezialitäten und Aromen für jeden Geschmack, egal ob es Fleisch- oder Fischgerichte sind. Die Orecchiette (lesen Sie das Rezept) sind am beliebtesten, serviert mit Rüben oder mit Tintenfisch und Tomaten. Der Fisch wird auf eine ganz spezielle Weise zubereitet, probieren Sie auch gefüllte Muscheln, apulische Meerbrassen oder gebratene Sardellen. Die Region ist auch bekannt für die Produktion von hochwertigem Olivenöl (Olio Pugliese DOP) und ausgezeichneten Weinen. In den Öfen werden jeden Tag Delikatessen wie die Taralli in süßen und salzigen Varianten zubereitet. Als Souvenir können Sie Auberginen oder Tomaten eingelegt in Öl mitbringen.