Urlaub in Umbrien

Umbrien, eine kleine Region im Herzen der Halbinsel, ist geprägt von seiner hügeligen Landschaft und den kunsthistorischen Städten. Zahlreiche historische, künstlerische und landschaftliche Sehenswürdigkeiten sind in der Region zu besichtigen. Die Hauptstadt ist Perugia. Die zweite Provinz im südlichen Teil ist Terni.

Kunststädte wie Perugia, Assisi, Orvieto, Todi, Deruta und Castiglione del Lago ziehen jedes Jahr zahlreiche Touristen an. Diese Städte bieten Charme, Tradition, Stille und eine gute Küche. Es gibt in der Region viele religiöse und mystische Spuren aus dem Mittelalter, an die man immer wieder in den Klöstern und Kirchen erinnert wird.

Wenn Sie durch die Straßen von Umbrien spazieren, werden Sie von der Schönheit der Landschaft begeistert sein. Im Umbrien gibt es 24 Dörfer, die auf der Liste der schönsten Dörfer Italiens stehen.

Kunststädte

Perugia

Die Hauptstadt der Region repräsentiert das kulturelle und geschäftliche Zentrum von Umbrien. Aufgrund der Vielzahl an Museen, Kirchen und Sehenswürdigkeiten ist Perugia ein beliebtes Ziel von Touristen. Es gibt verschiedene Stile aus den unterschiedlichen Epochen in der Stadt. Von den Etruskern, deren Mauer zum Teil noch sichtbar ist, bis hin zu den Byzantinern mit den zahlreichen Türmen und Palästen, haben viele Völker ihre Spuren in der Stadt hinterlassen.

Assisi

Die Kunst- und Kulturgeschichte der Stadt Assisi wurde vom Leben des heiligen Franziskus geprägt. Zu sehen sind seine Spuren in der imposanten Basilika, die ihm gewidmet wurde. Ebenfalls in der Basilika können Sie die Fresken von Giotto und Cimabue besichtigen. Es gibt auch noch viele andere Kirchen in Assisi, die kleine architektonische Juwelen sind, wie z. B. die Santa Chiara.

Natur in Umbrien

Marmore Falls

Der Cascata delle Marmore ist ein dreiteiliger, künstlich geschaffener Wasserfall mit einer Höhe von 165 m, der in der Nähe von Terni liegt. Jährlich ziehen diese Wasserfälle tausende von Touristen an. Es gibt verschiedene Stellen, von wo aus Sie die Wasserfälle sehr gut sehen können. Mutige können am Fuße der Wasserfälle auch raften.

Trasimenischer See

Der Lago Trasimeno liegt in der Provinz Perugia und ist der viergrößte natürliche See in Italien mit 128 qkm. Umgeben ist der See von einer traumhaften Landschaft, die Küste ist mit kleinen Dörfern besiedelt. Im See gibt es drei Inseln: Polvese, Maggiore und Minore.

Kulinarische Spezialitäten in Umbrien

Die umbrische Küche begeistert mit zahlreichen Produkten vom Wild bis zum Fisch, von der Trüffel bis zum Olivenöl und nicht vergessen darf man natürlich auch den Wein. Genießen Sie die schmackhaften Gerichte mit hausgemachter Pasta, salziger Salami, geschmortem Hasen oder Wildschwein.